Baden & Pfalz

Rastatt/Karlsruhe: Antivirus-Eis "bekämpft" Corona

Anzeige

"Impfung" der besonderen Art

Früher als sonst hat die Eissaison begonnen. Und wer in die Eisdiele "Rimini" von Guiseppe Cimino in Rastatt-Plittersdorf geht, der kann sich auch gleich gegen Corona impfen lassen - zumindest im scherzhaften Sinn.

Anzeige

Guiseppe hat nämlich ein Antivirus-Eis entwickelt. "Nachdem es momentan in dieser tristen Zeit nicht einfach für alle ist, habe ich mir gedacht, ich muss eine neue Eissorte erfinden", erzählt er. Die Idee war geboren und wurde umgesetzt. Mittlerweile hat Guiseppe Cimino das Anti-Virus-Eis in seinem Sortiment.

Ingwer und Orangen

Es ist ein Ingwer-Orangen-Eis, dekoriert mit Einwegspritzen, die eine Art scharfern Ingwer-Orangen-Likör enthalten. Wenn man es isst, wird man immun gegen Corona, behauptet Guiseppe schmunzelnd und fügt hinzu: "Man muss alles glauben, dann geht alles."
 
Gute Laune

Letztendlich will der Eisverkäufer mit seinem Antivirus-Eis aber nur gute Laune verbreiten und seinen Kunden ein Lächeln ins Gesicht zaubern in diesen schwierigen Corona-Zeiten. Und das schafft er auch. "Das hat sich schon überall rumgesprochen", freut er sich. "Die Leute kommen rein und fragen, ob sie ein Foto von der Eissorte machen dürfen."

Angebot auch in Karlsruhe

Natürlich dürfen sie und schon ist im wahrsten Sinne des Wortes das Eis gebrochen. "Die Leute nehmen das mit Humor und lachen. Das ist für sie eine Freude und das macht mir auch Freude. Bei mir wird man einfach durgeimpft. Einer nach dem anderen sozusagen." Das Antivirus-Eis gibt's übrigens nicht nur in der Eisdiele "Rimini in Rastatt-Plittersdorf sondern auch bei Guiseppes Bruder Pino von Eis "Cassata" in der Karlsruher Oststadt:

Anzeige