Baden & Pfalz

Wiedereröffnung des Wild- und Wanderparks bei Silz

Anzeige

Tickets online erhältlich

​Nach der coronabedingten Schließung des Wild- und Wanderparks bei Silz Anfang November öffnet das beliebte Freizeitziel seine Türen wieder für Besucherinnen und Besucher. Die neue 16. Corona-Bekämpfungsverordnung sieht eine Vorreservierung vor, mit der der Zugang zum Park geregelt wird. Tickets sind online buchbar.

Anzeige

Auf dieses Signal habe man lange gewartet, wie Landrat Dietmar Seefeldt betont: „Planungssicherheit zu haben, hilft dem Park in einem ersten Schritt weiter. Insbesondere die Hygienekonzepte sind auf dem weitläufigen Areal einhaltbar. Aufgrund der bekannt schwierigen Situation von Zoos und Parks, die auf die Einnahmen angewiesen sind, war eine Öffnung aus finanzieller Sicht wichtig, insbesondere auch weil dort unabhängig von der Öffnung weiterhin Kosten für die Tierpflege und das Futter anfallen.“
 

Wild- und Wanderpark Geschäftsführer Daniel Kraus „Wir sind froh, dass wir unsere Gäste wieder im Park begrüßen können. Gerade bei frühlingshaften Temperaturen ist ein Besuch im Wild- und Wanderpark für Familien mit Kindern eine erholsame Abwechslung zum Alltag“

Kraus hat kurzfristig mit seinem Team ein Online-Ticketing System etabliert. Bis auf Weiteres können dort täglich 1.000 Personen, die sich auf nahezu 40.000 m² nutzbarer Freifläche verteilen können, ein Ticket buchen. Somit steht ausreichend Raum zur Verfügung, um die Abstandsvorschriften einzuhalten. Der Wild- und Wanderpark weist auch auf die aktuellen Hygieneregeln hin, die beim Parkbesuch gemäß der aktuellen Corona-Verordnung zu beachten sind. Dazu zählt unter anderem eine Maskenpflicht im Eingangsbereich und an allen Orten, an denen sich Besucherinnen und Besucher nicht nur vorübergehend begegnen.

Anzeige