Hier Region wählen und das passende Webradio hören:
shutterstock_1885585249.jpg
shutterstock_1885585249.jpg
Ab Montag gilt neue Allgemeinverfügung

Bald keine Ausgangsbeschränkung im Kreis Germersheim mehr

Die Menschen im südpfälzischen Kreis Germersheim dürfen bald auch nach 21 Uhr wieder aus dem Haus. Weil der Inzidenzwert unter 100 gesunken ist, gilt die abendliche Ausgangsbeschränkung ab Montag nicht mehr.

Seit dem 27. Februar gilt die Ausgangsbeschränkung zwischen 21 Uhr abend und 5 Uhr morgens. Die Kreisverwaltung hatte sie wegen der hohen Inzidenzwerte erlassen. Bis vor kurzem war der Kreis Germersheim derjenige mit dem höchsten Wert in ganz Rheinland-Pfalz. Jetzt ist das allerdings nicht mehr so. Seit drei Tagen ist der Wert knapp unter 100. Deshalb sieht die ab Montag geltende Allgemeinverfügung keine Ausgangsbeschränkung mehr vor.

Grundschulen öffnen

Darüber hinaus sollen die Grundschulen und die Klassen 1-4 der Förderschulen wieder mit dem Präsenz- und Wechselunterricht starten. In Kürze sollen die Kinder vor dem Unterricht Corona-Schnelltests machen, um die Sicherheit zu erhöhen. Die weiterführenden Schulen bleiben zunächst im Fernunterricht.

Maskenpflicht auf Plätzen

Auch bei Wirtschaft und Handel wird es Lockerungen geben. Dagegen bleibt die verschärfte Maskenpflicht an öffentlichen Plätzen oder an Supermärkten und Bushaltestellen bestehen. Das Gesundheitsamt hat diese Orte als Infektionsherde ausgemacht. Die Allgemeinverfügung gilt, soweit nichts Unvorhergesehenes eintritt, bis zum 28. März.