Baden & Pfalz

​Villingen-Schwenningen: Polizei kontrolliert getunte Autos

Anzeige

Illegale Treffen auf Parkplätzen

Bei Kontrollen der Auto- und Partyszene im Schwarzwald-Baar-Kreis hat die Polizei mehr als 20 aufgerüstete Autos beanstandet und Fahrer verwarnt. Vor allem auf Parkplätzen von Einkaufszentren hatte es am vergangenen Wochenende großen Zulauf gegeben.

Anzeige

Nachdem es in den vergangen Wochen vermehrt zu Treffs der Auto- und Partyszene auf Parkplätzen von Supermärkten und Discountern gab, hatte die Polizei erneut Kontrollen an den bekannten Treffpunkten im Raum Villingen-Schwenningen durchgeführt. Sowohl von Freitag auf Samstag, als auch am Abend darauf, gab es zahlreichen Zulauf auf den Parkplätzen verschiedener Einkaufszentren in der Region, insbesondere in Schwenningen, aber auch in Bad Dürrheim, Trossingen und Rottweil. Die Beamten kontrollierten zusammen mit Kommunalen Ordnungsdienst mehrere Fahrzeuge und deren Insassen an diesen Örtlichkeiten. An beiden Tagen hätten sich teils bis zu 300 Menschen versammelt, die mit etwa 250 Autos vor Ort waren.
 
Autoposer ohne Führerschein
 
Über 20 Fahrzeuge wurden wegen technischen Veränderungen und Fahrer von Autos wegen unnötigem Lärm und anderen Verkehrsverstößen beanstandet. Zwei Autos mussten wegen schweren Mängeln sogar aus dem Verkehr gezogen werden. Zwei weitere Autofahrer hatten nicht einmal einen Führerschein. Die Polizei wird auch weiterhin die Szenerie im Auge behalten und mit Kontrollen auf die Einhaltung der Hygiene- und Straßenverkehrsvorschriften reagieren.

Anzeige