Baden & Pfalz

Bruchsal: Erneut Vandalismus am Schloss

Anzeige

Schmierereien am Portal und den Fassaden

Das Schloss Bruchsal ist wieder Opfer des Sprayer-Vandalismus geworden, diesmal sind die Schlossfassaden und das Hauptportal betroffen. Die Staatlichen Schlösser und Gärten setzen nun gemeinsam mit der Stadt Bruchsal eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro aus für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen.

Anzeige

Die Sprayer beschmierten Wände im Schlossbereich und vor allem am Schlosshauptgebäude. Die Graffiti finden sich auf den bemalten Wänden und sogar am Haupteingang des Schlosses. Über 20 Stellen wurden im Schlossgelände besprüht:

BETRÄCHTLICHE BESCHÄDIGUNGEN

Die Täter verwendeten Lackspray, das auf den mineralischen Untergründen der bemalten Fassaden nur mit großen Schwierigkeiten entfernt werden kann. Nach Auskunft des zuständigen Amtes Karlsruhe von Vermögen und Bau Baden-Württemberg muss, um die Schmierereien zu beseitigen, oft sogar die Putzschicht mit entfernt werden. Die ungefähre Schadenshöhe beträgt 30.000 Euro. „Die Schäden sind enorm“ – das ist das Fazit von Claudia Reisch, im Amt Karlsruhe für die Bauten von Schloss Bruchsal zuständig.

MITARBEIT DER BEVÖLKERUNG WICHTIG – BELOHNUNG

Die Staatlichen Schlösser und Gärten und die Stadt Bruchsal rufen die Bürgerschaft noch einmal nachdrücklich dazu auf, verdächtige Beobachtungen sofort zu melden. Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, wird von den Staatlichen Schlössern und Gärten und der Stadt Bruchsal eine Belohnung in Höhe von 1.000 € ausgesetzt.
 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de