Baden & Pfalz

Karlsruhe: Mann vergisst wertvolle Violine im Zug

Anzeige

Instrument ist fast 100 Jahre alt

Der Verlust seiner Violine wäre einem Musiker in Karlsruhe beinahe teuer zu stehen gekommen. Der Mann hatte seinen Violinenkoffer in einem Zug im Hauptbahnhof vergessen.

Anzeige

Völlig aufgelöst meldete er sich bei der Bundespolizei. Der Grund für die Verzweiflung des Mannes: Seine Violine aus dem Jahr 1923 hat einen Wert von 100 000 Euro. Dazu kommen noch drei Violinenbögen im Wert von jeweils 10 000 Euro.

Große Erleichterung

Zum Glück war der Karlsruher Hauptbahnhof Endstation des Inter-Citys, in dem der Mann das Instrument vergessen hatte. Mit Hilfe der Bahn fanden Polizisten den Zug auf einem Abstellgleis und darin tatsächlich auch den Koffer samt Violine. Als die Beamten den Besitzer darüber informierten, war ihm die Erleichterung deutlich anzumerken.

Anzeige