Gesamtsumme: 229.141,18
Bianca Scholten aus Kehl 25,00 €
Elena Schlegel aus Kehl 30,00 €
Alexander Gieren aus Römerberg 50,00 €
David Sackmann aus Heitersheim 30,00 €
Ulrike u.Rudolf Stürzl aus Bammental 50,00 €
Petra mühle aus 74858 Aglasterhausen 100,00 €
Martina Breuer aus Achern 70,00 €
Christin Dittrich aus Dielheim 50,00 €
Thomas Brechtel aus Viernheim 25,00 €
Silke Pietsch aus Wiesloch 50,00 €
Baden & Pfalz

Hagenbach: Havarierte Schiffe sind frei

Anzeige

Rhein von der Schleuse Iffezheim bis zum Stadthafen Speyer gesperrt

Nach einem Fahrgastkabinenschiff hat sich in der Nacht zum Dienstag ein weiteres Schiff bei Hagenbach in Rheinland-Pfalz, nahe der Landesgrenze zu Baden-Württemberg, im Rhein festgefahren. Beide Schiffe Zwar konnten inzwischen befreit werden und weiterfahren.

Anzeige

Die beiden havarierten Schiffe auf dem Rhein bei Hagenbach konnten am Dienstag befreit werden. Weil beim Freischleppen Fehltiefen entstanden sind, ist der Rhein von der Schleuse Iffezheim bis zum Stadthafen Speyer für die Schifffahrt vorerst komplett gesperrt. Die für heute (Mittwoch) angekündigten Baggerarbeiten und somit auch die Sperrung werden den gesamten Tag andauern.

Das Fahrgastkabinenschiff und das Tankschiff hatten sich bei Hagenbach in Rheinland-Pfalz festgefahren. Am Dienstagvormittag konnten 50 Passagiere das Fahrgastkabinenschiff verlassen, das bereits in der Nacht zum Montag gestrandet war. Beide Schiffe befanden sich etwa Hundert Meter voneinander entfernt. Zum Unfallzeitpunkt des Ausflugsschiffs habe zudem dichter Nebel geherrscht, sagte ein Sprecher des zuständigen Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes in Karlsruhe. Der Schiffsführer habe die Situation «nautisch» falsch eingeschätzt und das Boot am Grund festgefahren. Nach dem Hochwasser im Sommer hätten sich zudem zahlreiche Kieshaufen gebildet, auf die Schiffe auflaufen könnten

Anzeige