Baden & Pfalz

Halloween-Spektakel in Durmersheim

Anzeige

„Labyrinth der Schattenwelt“ erwartet Besucher

Halloween steht am Sonntag an: Die Zeit der Hexen, der Gespenster, die Zeit des Gruselns. Viele kostümieren sich, dekorieren entsprechend. In Durmersheim, südlich von Karlsruhe, macht Marcel Lang das sogar ganz besonders, denn er veranstaltet am Sonntagabend (18 bis 23 Uhr) sein eigenes Halloween-Spektakel – auf 60 Quadratmeter in und um sein Haus!

Anzeige

In der Jugend hat Lang (Bild) schon gerne Horrorfilme gesehen, in Durmersheim hat er nun den Platz, „das macht einfach Spaß!“

Das Angebot hat in Durmersheim alles: Marcel hat mit vielen Freunden mitten im Ort ein echtes „Labyrinth der Schattenwelt“ geschaffen, seine persönliche „Halloween Horror Night“ – in, unter und um sein Haus. Denn der Horrorfan hat Fassade, Garten, Garage, Keller … ja, sein ganzes Grundstück verwandelt. Spinnweben, Hexen, Feuertonnen, Geister – da dürfen sich Besucher im Dunkeln auf echt was freuen? „Auf sehr viel Grusel“, so Lang, der aber auch drauf hinweist, dass es gruselige Szenen gibt, „die einem die Haare auf dem Arm stehen lassen.“

Ab und zu schauen Nachbarn beim Aufbau vorbei – ist ja auch noch hell! Aber in den Gängen gibt’s Gruseliges, zum Beispiel den Kerkerplatz mit Guillotine – und am Sonntag sind ja noch etliche Erschrecker am Start, dazu die Licht- und Toneffekte von Kumpel Alex Ipach. Das Gesamtpaket wirkt, da sind wir uns sicher! Die Besucherzahl ist begrenzt, alle 60 Sekunden können fünf Personen rein, damit jeder auch den „Erschreckmoment“ erleben kann – so lässt sich auch in diesen Zeiten der Zugang etwas steuern.

Der Eintritt ist übrigens frei, aber Besucher sollten früh dran sein, „es wird sicher wieder eine lange Schlange geben“, so Lang, der das aus Spaß am Gruseln macht! Noch ‘was: Parkplätze gibt’s keine am Haus, aber in der Nähe ist ja der Friedhof, das passt auch zum Angebot!

 

Anzeige