Baden & Pfalz

Bruchsal: Bahnhof wurde modernisiert

Anzeige

Mehr Komfort für Fahrgäste

Um mehr Komfort zu schaffen und CO2 bewusste Reisen attraktiver zu gestalten, ist der Bahnhof in Bruchsal modernisiert worden. Der Bund steckte rund 850.000 Euro in die Renovierungen.

Anzeige

Nahezu alle Modernisierungsarbeiten sind bereits abgeschlossen. Dazu zählen unter anderem Dachsanierungen, Malerarbeiten und ein neuer Wetterschutz für den Bahnsteig.

Handwerksbetriebe aus der Region beauftragt

Thorsten Krenz, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für Baden-Württemberg:

 „Der Bund hat gezielt dafür gesorgt, dass kleine Handwerksbetriebe der Region beauftragt werden können, um diese Arbeiten durchzuführen.“

Auch in der Bahnhofshalle ist nach dem Motto „mehr Komfort für Reisende“ viel passiert. Es gibt einige neue Sitzmöglichkeiten, um den Aufenthalt angenehmer zu gestalten. Die Deutsche Bahn investierte zusätzlich 800.000 Euro in Barrierefreiheit und installierte drei neue Aufzüge.

Ausbau zur Mobilitätsdrehscheibe

Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick:

„Mir ist es wichtig, dass wir bei der Verkehrswende den ÖPNV weiter stärken, sodass Bahn und Bus gut zusammenkommen.“

 
Der Bahnhof soll zu einer Mobilitätsdrehscheibe weiter ausgebaut werden. Ein größerer Bahnhofsvorplatz mit einem neuen Busbahnhof und einem großen Angebot an E-Rollern und Fahrrädern ist geplant. Ein einfacher und schneller Wechsel zwischen CO2 freundlichen Verkehrsmitteln soll den ÖPNV für die Menschen attraktiver machen.
 
Über 70 Bahnhöfe werden für elf Millionen Euro renoviert

Dank des Sofortprogramms für Bahnhöfe der Deutschen Bahn werden über 70 Bahnhöfe in ganz Baden-Württemberg renoviert. Rund elf Millionen Euro stehen dafür zur Verfügung.

Anzeige