Baden & Pfalz

Bruchsal: großer Ansturm bei Impfaktion

Anzeige

2G Druck treibt die Menschen an

Bei der heutigen Impfaktion in Bruchsal gab es einen großen Ansturm. Bisherige Impfgegner treffen auf Booster-Impfer.

Anzeige

Alle wollen sich impfen lassen, aber aus verschiedenen Gründen. Einige holen sich ihre dritte Impfung ab und stehen zu 100% dahinter - keine Bedenken. Ungeimpfte halten sie für eine Gefahr. Die 2G Regel wird hier für den einzigen Ausweg gehalten.

Ein junger Mann sagt: „Wenn die Menschen das sonst nicht mitmachen, muss man irgendwie auf eine andere Weise die Menschen überreden oder zwingen.“

Auf der anderen Seite stehen die, die sich die erste Impfung geben lassen. Sie leiden unter dem 2G Druck. Viele sprechen davon kein Leben mehr zu haben. Die PCR Tests sind viel zu teuer.

Eine ältere Dame meint: „Sie sagen es ist keine Pflicht, aber sie machen den Druck so groß, dass die Leute gezwungen sind sich zu impfen.“

Sollte die Alarmstufe in Kraft treten, müssen Ungeimpfte mit noch mehr mit Einschränkungen rechnen.

Anzeige