Baden & Pfalz

Karlsruhe: Freilaufender Hund sorgt für Teilsperrung der A 5

Anzeige

Labradormischling wieder bei seiner Besitzerin

Ein entlaufener Labradormischling hat am Montagabend die Polizei in Atem gehalten. Das Tier konnte mit Hilfe des Polizeihubschraubers im Bereich des Autobahndreiecks Karlsruhe neben der Fahrbahn gesichtet und eingefangen werden.

Anzeige

Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten am Montagabend kurz vor 17.00 Uhr einen freilaufenden Hund im Bereich der Autobahnanschlussstelle Karlsruhe-Süd. Dabei lief der 2-jährige schwarze Labradormischling im Gegenverkehr auf dem Standstreifen und nach Zeugenaussagen auch entlang des Mittelstreifens nach Norden in Richtung Autobahndreieck Karlsruhe. Trotz intensiver Suchmaßnahmen konnte der schwarze Mischling den alarmierten Einsatzkräften immer wieder entwischen.
 
Polizeihubschrauber im Einsatz
 
Der 2-jährige Mischling konnte gegen 18.20 Uhr im Bereich des Autobahndreiecks Karlsruhe neben der Fahrbahn eingefangen werden und seiner Hundehalterin übergeben werden. Bis auf eine kleinere Kollision mit einem Fahrzeug wurden bislang keine weiteren Schadensereignisse gemeldet.
 

Anzeige