Baden & Pfalz

Rastatt: Corona-Impfaktion im Rossi-Haus

Anzeige

Veränderte Öffnungszeiten am 12. November

Über 2.000 Impfungen innerhalb von nur drei Wochen: Das ist die vorläufige, äußerst positive Bilanz der Corona-Impfaktion, die die Stadt Rastatt in Kooperation mit der Rastatter Arztpraxis Martin Holzapfel seit dem 18. Oktober im Rossi-Haus anbietet.

Anzeige

Von Montag bis Freitag ist das Team von 11 bis 18 Uhr im Einsatz – außer am kommenden Freitag. Wegen einer Abendveranstaltung am 12. November verschiebt sich die Öffnungszeit. Impfen lassen kann man sich an diesem Tag von 9 bis 15 Uhr.

Lange Wartezeiten

Aufgrund des großen Andrangs muss mit Wartezeiten von ein bis zwei Stunden gerechnet werden. Eine Terminvergabe ist nicht möglich. Das Impfteam weist zudem daraufhin, dass Bürgerinnen und Bürger frühzeitig kommen und sich nach 17 Uhr nicht mehr in die Warteschlange stellen sollten.

Booster-Impfungen

Besonders gefragt im Rossi-Haus sind derzeit Auffrischimpfungen, sogenannte Booster-Impfungen. Das Team der Praxis Holzapfel orientiert sich dabei an der aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission (StIKo). Im Rossi-Haus angeboten wird die Auffrischimpfung daher nur für Bürgerinnen und Bürger, die mindestens 60 Jahre alt sind oder an einer Immunschwäche leiden. Auch Personen, die zwei Impfungen mit dem Impfstoff von Astrazeneca erhalten haben, können die Auffrischimpfung bekommen. Impfberechtigt für die Drittimpfung sind zudem Pflegeheimbewohner und -personal, sowie medizinisches Personal mit Kontakt zu Patienten. Voraussetzung ist in jedem Fall, dass die Zweitimpfung mindestens sechs Monate zurückliegt. Wer den Einmalimpfstoff von Johnson&Johnson erhalten hat, sollte den Impfschutz bereits nach vier Wochen auffrischen lassen.
 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de