Baden & Pfalz

Jan aus Pfinztal sucht einen Stammzellenspender

Anzeige

Junger Vater an Blutkrebs erkrankt

Ein frohes und gesundes Jahr 2021 – das wurde Jan aus Pfinztal bei Karlsruhe am letzten Silvesterabend Punkt null Uhr gewünscht. Ein Spruch, der leicht über die Lippen geht, ohne dass man über die Bedeutung groß nachdenkt.

Anzeige

Doch Gesundheit bedeutet dem jungen Vater einer sechsjährigen Tochter gerade alles. Am 01.11.2021 erhielt er die schockierende Diagnose: Blutkrebs. Nur eine Stammzellspende kann den liebevollen und fürsorglichen Vater retten.

Vollblutpapa und Hobbyrennfahrer

Jan (29) ist ein Vollblutpapa mit Benzin im Blut. Der Vater einer kleinen Tochter ist schon immer gern aktiv, reist durch viele Länder wie Kanada, Finnland, Russland, Spanien und Andorra. Viele weitere sollen noch folgen. Außerdem ist er Hobbyrennfahrer. Für Jan ist die Rennstrecke sein zweites Zuhause. Supermoto und Trackdays – das sind seine Leidenschaften. Mit Benzingeruch und Motorenöl fühlt er sich wohl.

Niederschmetternde Diagnose

Irgendwann im Sommer fühlt sich Jan plötzlich schlapp, müde und ausgelaugt. Sein Hausarzt diagnostiziert einen grippalen Infekt. Doch Jan geht es von Tag zu Tag schlechter. An Allerheiligen, dem 01.11.2021, hat er kaum noch die Kraft zu gehen. Sein Vater bringt ihn schließlich in die Notaufnahme. Nach nur einer Stunde erhält Jan die niederschmetternde Diagnose – ALL, akute lymphatische Leukämie, Blutkrebs.

Rettende Stammzellenspende

Jetzt kämpft Jan nicht auf der Rennstrecke um Bestzeiten, sondern im Krankenhaus um sein Leben. Nur eine Stammzellspende kann sein Leben retten. „Meine Tochter soll nicht ohne Papa aufwachsen", sagt er. "Bitte lasst euch registrieren, Danke an euch alle!“ Unter dem folgenden Registrierungslink kann man sich die Unterlagen für die Registrierung direkt nach Hause bestellen und somit vielleicht zum/zur Lebensretter:in werden.

 

www.dkms.de/backontrack

 

 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de