Baden & Pfalz

Karlsruhe: Verkehr im Stadtbahntunnel läuft

Anzeige

OB Mentrup bekräftigt Entscheidung zur Vertriebsreform

Knapp fünf Wochen nach der Eröffnung des Stadtbahntunnels zieht Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup eine erste, positive Zwischenbilanz. Er sieht den ÖPNV in Karlsruhe und der Region auf einem guten Weg bei der Verkehrswende.

Anzeige

Zufrieden zeigt sich der KVV-Aufsichtsratsvorsitzende auch mit der Einführungsphase neuer, innovativer Tarifprodukte wie der regiomove-App, kvv.homezone oder der kvv.luftlinie, mit denen das bestehende Tarifangebot in den vergangenen Wochen und Monaten erweitert wurde.
 

OB Mentrup: „Allein im Dezember hat der KVV bei der regiomove-App rund 38.000 neue Nutzer begrüßen können. Das macht deutlich, dass diese zeitgemäßen Angebote immer stärker nachgefragt werden und dass es richtig war, hierfür im Vertrieb frühzeitig die Weichen für diese zukunfts-orientierten Angebote zu stellen.“

 
Gleichzeitig bekräftigte Dr. Mentrup die Entscheidung des KVV-Aufsichtsrates zur jüngsten Reform beim Fahrschein-Vertrieb. Diese beinhaltet neben den oben genannten, neuen Tarif-Produkten unter anderem auch die Umstellung auf bereits entwertete Fahrkarten zum sofortigen Fahrtantritt und die Abschaffung der wenig nachgefragten 4er-Karte, die zuletzt für gerade einmal 1,4 Prozent aller Fahrten im KVV genutzt wurde.
 
Bereits im Juni 2019 hatte der KVV-Aufsichtsrat beschlossen, nur noch bereits entwertete Fahrkarten zum sofortigen Fahrtantritt herauszugeben. Diese Änderung beim Tarifvertrieb wurde nun zum großen Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021 vollumfänglich umgesetzt.
 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de