Baden & Pfalz

KSC-Stürmer Hofmann wechselt nach Bochum

Anzeige

Torjäger geht ablösefrei ins Ruhrgebiet

Jetzt ist es offiziell: KSC-Stürmer Philipp Hofmann wechselt zum VfL Bochum. Das gaben die Bochumer heute (Mittwoch) bekannt.

Anzeige

Der 29 Jahre alte Stürmer wechselt demnach nach der Saison ablösefrei vom Zweitligisten Karlsruher SC, wo sein Vertrag im Sommer nach drei Jahren und bislang 102 Pflichtspielen mit 51 Toren endet. In Bochum unterschrieb Hofmann einen Vertrag bis 2024.

Klassenerhalt Voraussetzung für Transfer

"Ich freue mich auf die neue Herausforderung", sagte der frühere U21-Nationalspieler, der bislang noch kein Bundesligaspiel bestritten hat. Sein Wechsel nach Bochum hatte sich bereits seit Wochen angebahnt. Nachdem der VfL am vergangenen Wochenende den Klassenerhalt in der ersten Liga unter Dach und Fach bringen konnte, kam der Transfer jetzt zustande. Hofmanns Traum, Bundesliga zu spielen, wird wahr.

Nachfolger gesucht

Für den KSC ist der Weggang seines Top-Stürmers ein herber Verlust. Hofmann hatte mit seinen Toren in den vergangenen drei Jahren großen Anteil daran, dass die Karlsruher immer den Klassenerhalt in der zweiten Liga schafften. Angesichts der chronisch Klammen KSC-Kasse wird es für Sportdirektor eine Herausforderung, einen einigermaßen gleichwertigen Ersatz für Hofmann zu finden.
 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de