Baden & Pfalz

Hambacher Schloss: Feuer zwischen Hambach und Diedesfeld ausgebrochen

Anzeige

Am Mittwochnachmittag war ein Feuer nahe des Hambacher Schlosses ausgebrochen. Inzwischen ist das Feuer gelöscht. 200 Feuerwehrmänner waren im Einsatz.

Anzeige

Am Mittwochnachmittag (03.08.) wütete ein Brand zwischen Hambach und Diedesfeld nahe des Hambacher Schlosses. Wie die Feuerwehr kurz mitteilte, war das Feuer an einem Steilhang nahe des Schlosses ausgebrochen. Gegen 15 Uhr wurde die Feuerwehr informiert und das Schloss umgehend evakuiert.

Löschhubschrauber im Einsatz

Ingesamt vier Stunden dauerten die Löscharbeiten an. Immer wieder sorgten Windböen dafür, dass sich die Flammen im trockenen Gehölz schnell ausbreiteten. Am Nachmittag war auch ein Löschhubschrauber der Polizei im Einsatz. Ansässige Landwirte transportierten mit Fassanhängern viele tausend Liter Wasser in den Wald, um die Löscharbeiten zu unterstützen. So konnte ein Übergreifen auf das Hambacher Schloss verhindert werden. Dennoch fielen acht Hektar Waldfläche den Flammen zum Opfer. 

Brandursache unklar

Der Brand und die Rauchsäule waren auch aus weiter Ferne sichtbar. Anwohne wurden dazu aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Brandursache ist noch immer völlig unklar.

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de