Hier Region wählen und das passende Webradio hören:
12-Stunden-Schwimmen_im_Karlsruher_Sonnenbad_mit_Rekordergebnis.JPG
12-Stunden-Schwimmen_im_Karlsruher_Sonnenbad_mit_Rekordergebnis.JPG
Hallenbäder sollen geöffnet bleiben

Karlsruher Sonnenbad schließt früher

Das Sonnenbad Karlsruhe verkürzt seine Saison und schließt dieses Jahr schon am 9. Oktober. Grund dafür sind die Energiesparmaßnahmen, die mit drohenden Lieferengpässen zusammenhängen.

Als einziges Freibad in Deutschland hatte das Sonnenbad immer eine verlängerte Saison von Februar bis Dezember. Im kommenden Jahr soll es erst am 1. April geöffnet werden.

Bäder kämpfen für ihren Erhalt

Hallenbäder sollen vorerst geöffnet bleiben, da sie für Schulschwimmen und Vereinssport benötigt werden. Allerdings könnte eine Schließung drohen, wenn es Probleme bei der Energieversorgung gebe. Viele Bäder erhöhen aber schon jetzt ihre Preise.

Energiesparprogramm

Durch die Senkung von Wassertemperaturen in Schwimmbecken soll nun Energie eingespart werden. Handwaschbecken sollen soweit möglich nur noch mit Kaltwasser betrieben werden. Außerdem soll eine Warmwasseraufbereitung durch den Einsatz regenerativen Energien forciert werden.