Baden & Pfalz

Karlsruhe: Auto auf der A8 unter Wohnwagen geschoben

Anzeige

Stau bis nach Karlsbad

Ein Unfall mit einem Wohnanhänger hat am Mittwochvormittag für einen Stau auf der A8 bei Karlsruhe gesorgt. Die Autobahn musste vorübergehend voll gesperrt werden.

Anzeige

Nach Angaben der Polizei war um 10:18 Uhr kurz vor dem Autobahndreieck Karlsruhe ein 35-jähriger Autofahrer auf einen vor ihm bremsenden Wagen gefahren. Dadurch wurde dieser Wagen unter einen vor ihm fahrenden Wohnanhänger geschoben.

Zwei Verletzte

Die 23-jährige Fahrerin und ihr 24-jähriger Begleiter wurden dabei verletzt und mussten vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Auch der Unfallverursacher landete mit seinem Auto unter dem Wohnwagen. Er blieb aber unverletzt.

Fünf Kilometer Stau

Durch die Sperrung der Autobahn bildete sich ein fünf Kilometer langer Stau bis zur Anschlussstelle Karlsbad. Um 13:40 Uhr waren die Unfallfahrzeuge geborgen und die Fahrbahn gereinigt, sodass die A8 wieder freigegeben werden konnte.

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de