Baden & Pfalz

Ortenau: Zugfahren wird künftig komplett schadstofffrei

Anzeige

Batteriezug Mireo Plus B vorgestellt

Umweltminister Winfried Hermann stellte am Mittwoch auf der Verkehrstechnikmesse InnoTrans in Berlin den Batteriezug Mireo Plus B vor. 27 solcher Züge werden ab Ende nächsten Jahres in der Ortenau unterwegs sein.

Anzeige

Umweltminister Winfried Hermann stellte heute auf der Verkehrstechnikmesse InnoTrans in Berlin den Batteriezug Mireo Plus B vor. 27 solcher Züge werden ab Ende nächsten Jahres in der Ortenau unterwegs sein. Ihre Batterien laden sich an Oberleitungen auf. Mit dem geladenen Strom können die Züge dann auch auf Strecken ohne Oberleitung fahren. Die umweltschädlichen Dieselzüge werden ausrangiert. Die elektrischen Triebzüge können auf Strecken mit und ohne Oberleitung fahren. Sie ersetzen somit Dieselzüge.
 

Verkehrsminister Winfried Hermann: „Alle Züge sollten klimafreundlich unterwegs sein“.

 
Die Landesanstalt Schienenfahrzeuge Baden-Württemberg (SFBW) hat seit 2020 bei Siemens Mobility 27 Züge vom Typ Mireo Plus B bestellt. Die zweiteiligen elektrischen Triebzüge mit jeweils 120 Sitzplätzen sollen im regionalen Schienenverkehr im Netz 8 Ortenau fahren.
 
Das NETZ 8 Ortenau:
Offenburg – Freudenstadt/Hornberg
Offenburg – Bad Griesbach
Offenburg – Achern
Achern – Ottenhöfen
Biberach (Baden) – Oberharmersbach-Riersbach sowie
Calw –Weil der Stadt – Renningen
 
Die Reichweite des Mireo Plus B beträgt im Batteriebetrieb unter realen Bedingungen mehr als 80 Kilometer. Die Batterien können an der Oberleitung und durch Nutzung der Bremsenergie aufgeladen werden. Zum Einsatz kommen Lithium-Ionen-Batterien mit langer Lebensdauer. Vorgesehen ist, dass Siemens Mobility knapp 30 Jahre lang für die Instandhaltung der Züge sorgt. Die Auslieferung der Triebzüge soll zwischen Juni und Dezember 2023 erfolgen. Gebaut werden die Züge im Siemens-Mobility-Werk in Krefeld.
 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de