Rhein-Neckar

Fasching: Wie verhalte ich mich bei einer Verkehrskontrolle?

Anzeige

Polizisten kontrollieren Autofahrer verstärkt während der Fastnachtzeit.

Anzeige

16 Verletzte, 20 alkoholbedingte und zwei durch Drogen verursachte Verkehrsunfälle, das ist die Bilanz der Mannheimer Polizei während der Faschingszeit 2018.
 
Erhöhte Kontrollen während der Fastnachtszeit
Die Zahlen aus dem Polizeibericht sind erschreckend. Insgesamt zogen die Beamten letztes Jahr innerhalb von drei Wochen 95 betrunkene Fahrer aus dem Verkehr und sogar 116 Fahrer hatten vor der Fahrt Drogen konsumiert. Auch dieses Jahr will die Polizei wieder verstärkt kontrollieren – und deshalb kann jeder angehalten werden.
 
Was passiert bei einer Verkehrskontrolle?
Wenn Sie angehalten werden, heißt das nicht zwangsläufig, dass Sie etwas falsch gemacht haben. Bei den präventiven Kontrollen wird Ihre Fahrtüchtigkeit überprüft und ob Ihr Auto fahrsicher ist. Außerdem werden Ihre Fahrzeugpapiere kontrolliert. Rausgewunken werden, das können Sie z.B. mit einer sog. Winkerkelle. Selbst, wenn Sie vor dem Streifenwagen fahren, können Sie so zum Anhalten aufgefordert werden.
 
Wie verhalte ich mich richtig?
Wenn Sie angehalten werden, sollten Sie die Scheibe ganz herunter lassen, den Motor abstellen und die Handbremse anziehen, so kann das Auto nicht wegrollen. Treten die Beamten an Ihr Auto heran, informieren diese genau darüber, was passiert: „Guten Tag! Allgemeine Verkehrskontrolle! Ich hätte gerne ihren Führerschein und ihre Fahrzeugschein gesehen!“ Damit wird überprüft, ob das Fahrzeug zugelassen ist und ob Sie es fahren dürfen. Wenn die Beamten testen wollen, ob Sie auch fahrtüchtig sind, werden Sie gebeten auszusteigen. Diese Aufforderung ist verpflichtend. Wenn Sie sich weigern, kann der Beamte Ihren Autoschlüssel beschlagnahmen, eine Radkralle anbringen und ggf. den Abschleppdienst rufen. Allerdings, an den Tests, um ihre Fahrtüchtigkeit zu überprüfen, müssen Sie nicht teilnehmen. Was Sie aber auf jeden Fall vorzeigen müssen, falls gefordert, ist der Verbandskasten und das Warndreieck. Außerdem freuen sich die Polizeibeamten darüber mit Freundlichkeit und Respekt behandelt zu werden, denn das erwarten Sie ja auch von Ihnen.

Anzeige