Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Rhein-Neckar

Schwetzingen: Ehemann mit Teelichthalter erschlagen

Anzeige

54-Jährige in U-Haft

Eine 54-Jährige Frau soll ihren Mann in Schwetzingen getötet haben. Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat jetzt Anklage erhoben.

Anzeige

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat gegen eine heute 54 Jahre alte Frau Anklage wegen Verdachts des Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung erhoben.

Der Tatvorwurf

Der Frau wird vorgeworfen ihren 55-jährigen Mann im Herbst letzten Jahres in der gemeinsamen Wohnung erschlagen zu haben. Dafür soll sie einen gläsernen Teelichthalter verwendet haben. Schon zwei Tage vorher soll sie mit einem Besen auf ihren Ehemann eingeschlagen haben. Danach musste er mit einer Platzwunde am Kopf ins Krankenhaus.

Die Staatsanwaltschaft vermutet als Auslöser für die Tat, dass der Mann sich von seiner Frau trennen und mit einer neuen Partnerin zusammenziehen wollte. Die Beschuldigte hat die Taten gestanden, behauptet aber, dass sie sich nur gegen Angriffe ihres Mannes gewehrt hat. Die Beschuldigte befindet sich in Untersuchungshaft. Der Prozess beginnt voraussichtlich im Juli.
 

Anzeige