Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Rhein-Neckar

22 Hunde vor Verwahrlosung gerettet

Anzeige

Besitzer schon mal gegen Tierschutzgesetz verstoßen

Am Dienstagmorgen hat die Polizei insgesamt 22 Hunde auf einem Gartengrundstück im Bösfeld in Mannheim beschlagnahmt.

Anzeige

Der Besitzer war  für die Polizei kein Unbekannter – ihm wurden schon letztes Jahr sieben Hunde weggenommen, weil er die Tiere nicht artgerecht gehalten hat. Anwohner hatten der Polizei Hinweise gegeben, dass der Mann scheinbar wieder Tiere halten würde, obwohl die Polizei ihm das verboten hatte.

Erschreckendes Bild
Im Garten fand die Polizei die Zwinger, in denen 21 Hunde waren - davon 15 Jungtiere. Kein Wunder also, dass die Tiere einen, laut Polizei, kränklichen Eindruck machten. Doch das schreckliche Bild nahm kein Ende: Die Ausläufe waren voll mit Kot und Abfall. Außerdem fanden die Beamten durch Blutspuren auf eine fast leblose Hündin . Ihre Überlebenschancen schätzt die Polizei eher gering ein.
Alle Hunde wurden beschlagnahmt, tierärztlich begutachtet und umgehend in umliegende Tierheime in der Region verteilt. Der Hundehalter muss jetzt mit einer erneuten Anzeige rechnen und wird die Hunde nicht mehr aufnehmen dürfen.
 

Anzeige