Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesamtsumme: 528.543,10
Rolf Wagner aus Wiesloch 50,00 €
Stefan Bischoff aus Karlsruhe 20,00 €
Anja Heinzmann aus Waghäusel 50,00 €
Olaf Knauber aus Hockenheim 50,00 €
Nicole Rossel aus Eggenstein-Leopoldshafen 10,00 €
Josef Wojtalla aus Hügelsheim 50,00 €
Marita und Matthias Ott aus Gaggenau 50,00 €
Daniela Lacher aus Eschelbronn 50,00 €
Beate Wagner aus Gaggenau 25,00 €
Heike Schurich aus Weinheim 100,00 €
Rhein-Neckar

Auto schleudert in Straßenbahnhaltestelle

Anzeige

26-Jährige Passantin schwer verletzt

An der Haltestelle „Schloss“ in Mannheim wurde am Montagnachmittag ein 26-jährige Frau schwer verletzt, die eigentlich nur auf die Bahn gewartet hatte. Ein Auto war in die Straßenbahnhaltestelle geschleudert.

Anzeige

Zu einem schweren Unfall kam es am Montagnachmittag in der Mannheimer Innenstadt. Zwei Frauen wurden dabei verletzt.
 
Was ist passiert?
 
Gegen 17:30 Uhr bog eine Frau mit ihrem Auto in die Kurpfalzstraße in Richtung Schloss ab. Dabei hat sie eine 23-Jährige nicht gesehen, die gerade auf der Straße in Richtung Schloss fuhr und prallte mit ihr zusammen. Das Auto der 24-Jährigen ist dadurch ins Schleudern geraten und in die Straßenbahnhaltestelle gerast. Dabei erfasste das Auto eine 26-Jährige Frau, die gerade auf die Bahn wartete. Die Frau wurde dadurch auf die Gleise geschleudert.
 
Schaden und Verletzungen
 
Die 26-Jährige musste schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die 24-jährige Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen.
Durch die Trümmerteile, die herumflogen wurde auch noch eine Straßenbahn beschädigt, die gerade an der Haltestelle stand. Die beiden Autos mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.
 
Während der Unfallaufnahme war der Straßenbahnverkehr zwischen Paradeplatz und Landgericht bis ca. 18.30 Uhr unterbrochen.
 

Anzeige