Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Rhein-Neckar

Heidelberg: 38-Jähriger verletzt - Phantombild erstellt

Anzeige

Polizei sucht Zeugen, die Täter identifizieren können

Am 16.12.2019 wurde ein Mann in Heidelberg von einem Unbekannten verletzt. Der Täter konnte noch nicht gefasst werden. Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Täter identifizieren können.

Anzeige

Am Montag, den 16.12.2019 gegen 18:10 Uhr wurde ein 38-Jähriger in Heidelberg schwer verletzt. Er befand sich in Höhe der Hauptstraße 35 als er mit einem bislang unbekannten Mann zusammengestoßen sein soll. Es ist zu einem Streit gekommen, woraufhin der Täter dem 38-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen hat. Dabei wurde dieser schwer verletzt. Der Unbekannte ist zu Fuß geflohen. Zeugen haben versucht, ihn zu verfolgen, der Sichtkontakt ist jedoch abgerissen.
Der Täter wurde in der Tiefgarage P 5 in der Friedrich-Ebert-Anlage 1 vermutet. Diese wurde sofort von der Polizei umstellt und durchsucht. Der Täter konnte nicht gestellt werden. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht.

Die Kriminaldirektion Heidelberg ermittelt. Bislang konnte der Täter nicht gefasst werden.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben:
Ca. 30 bis 40 Jahre alt, "bullige" Statur, blaue Bomberjacke mit USA-Flagge auf dem Rücken, blonder, kurzer Bürstenhaarschnitt.
 

20200120_Phantombild-207x300.jpg
Bild: Polizeipräsidium Mannheim

 
Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter 0621 174 4444 mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzten.
 

Anzeige