Rhein-Neckar

Veranstaltungen in der Region zum Teil abgesagt

Anzeige

Gimmerldinger Mandelblütenfest findet nicht statt

Das Gimmeldinger Mandelblütenfest lockt jährlich zehntausende Besucher in die Region. Doch in diesem Jahr müssen die Fans auf das Weinfest verzichten.

Anzeige

+++ Weinbergnacht findet statt +++

Nach Rücksprache mit der Kreisverwaltung und dem Gesundheitsamt werden die Weinbergnächte am kommenden Wochenende wie geplant stattfinden. "Nach derzeitigem Kenntnisstand gibt es keine Anhaltspunkte der übergeordneten Behörden, die zu einer Absage der Veranstaltung führen könnte", sagte die Stadt Bad Dürkheim in einer Pressemitteilung.

+++ Kreissporttag & Musikschultag +++

Im Rhein-Pfalz-Kreis werden die Kreissportschau und der Musikschultag, die in geschlossenen Räumen mit jeweils bis zu 800 Personen stattfinden sollten, abgesagt. Die Kreissportschau soll demnach am 20. März und der Musikschultag am 4. April stattfinden.

+++ Mannheimer Krempelmarkt +++

Der Mannheimer Krempelmarkt am Samstag wurde von den Veranstaltern abgesagt. Damit soll eine noch schnellere Verbreitung des Corona-Virus entgegengewirkt werden, heißt es in der Mitteilung. Es wäre der erste Krempelmarkt auf dem Neuen Messplatz in Mannheim in diesem Jahr gewesen. 

+++ Gimmeldingen +++

Da sich die Verdachts- und Krankheitsfälle bezüglich des Coronavirus auch in Rheinland-Pfalz häufen, hat die Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße aus Vorsicht das Mandelblütenfest abgesagt. Das hatte die Stadt mitgeteilt. Auf Anraten des Verwaltungsstabs, des Gesundheitsamtes und auf Empfehlung von medizinischen Fachberatern, die als Grundlage die Risikoeinschätzungen bei Großveranstaltungen des Robert-Koch-Instituts nehmen, hatte sich OB Marc Weigel zu diesem Schritt entschlossen.

Diese Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, aber die potenzielle Ansteckungs- und Verbreitungsgefahr, wenn wir zehntausende Menschen aus allen Regionen Deutschlands zu uns einladen und sich dort Menschen auf engstem Raum begegnen, schätzen wir als nicht vertretbar ein.

Außerdem wolle Weigl auch Ressourcen schonen, falls das Coronavirus wirklich in die Region kommt. Er erachte es als wichtig, dass eine Ausbreitung so gering wie möglich gehalten werde, damit das Krankenhaus und das Gesundheitssystem nicht überrollt werde. Die Absage des beliebten Gimmeldinger Mandelblütenfests kommt durchaus überraschend, wundern dürfte es allerdings die Wenigsten. Trotzdem gilt es weiterhin Ruhe zu bewahren und sich bei Krankheitssymptomen telefonisch an den Hausarzt oder an Bereitschaftspraxen zu wenden. Das könnt ihr unter der Telefonnummer 116117.

Der Schriesheimer Mathaisemarkt hingegen wird nach Einschätzung des Ordnungsamts wie geplant am Freitag stattfinden. Auf Radio Regenbogen-Anfrage bestätigte das Ordnungsamt, dass es tägliche Absprachen gebe, aber sollte sich an der aktuellen Situation nichts ändern, wird das Fest ganz normal stattfinden.

Anzeige