Rhein-Neckar

Weniger Gewinn bei BASF

Anzeige

Keine Prognose

Der Chemiekonzern BASF aus Ludwigshafen hat die Zahlen zum ersten Quartal 2020 bekannt gegeben.

Anzeige

Demnach ist der Gewinn des Konzerns um sechs Prozent auf 1,6 Milliarden Euro zurück gegangen. Der Umsatz der BASF ist aber um sieben Prozent auf 16,75 Milliarden Euro gestiegen. Die BASF führt den Verlust auf die Corona Pandemie zurück.

Das erste Quartal 2020 war kein normales Quartal. Das wird auch für das zweite Quartal gelten und wohl für das gesamte Jahr.

sagte Vorstandschef Martin Brudermüller. Aussagen zur Ergebnisentwicklung für 2020 machte der Chemieriese nicht. Die Dauer und die weitere Ausbreitung der Pandemie seien nicht abschätzbar.
 

Anzeige