Rhein-Neckar

16-Jähriger stirbt in Baggerweiher

Anzeige

Der Junge wollte sein Elektroboot retten und ging unter.

Anzeige

Ein 16-jähriger Junge war am Mittwochabend mit seinen Eltern am „Holz'schen Weiher“ in Ludwighafen-Gartenstadt und ließ dort sein ferngesteuertes Elektroboot fahren. Weil vermutlich das Akku leer war, blieb dieses etwa 80m vorm Ufer liegen. Daraufhin wollte der Junge zu dem Boot schwimmen und es zurückholen. Doch schon kurz nachdem er im Wasser war und los schwimmen wollte, ging der Jugendliche unter. Sein Vater und ein Passant wollten ihn retten, doch ihr Versuch war leider vergeblich. Zur selben Zeit wählte die Mutter den Notruf. Der Rettungseinsatz der Taucherstaffel der Berufsfeuerwehr und des DRK musste spät in der Nacht erfolglos abgebrochen werden. Auch ein Sonar und eine Drohne kamen zum Einsatz. Erst am frühen Morgen wurde die Suche fortgesetzt und der Jugendliche konnte kurz vor 13 Uhr leblos geborgen werden. Seine Angehörigen werden durch die psychosoziale Notfallversorgung des DRK betreut.

Anzeige