Rhein-Neckar

Eppelheim: Haftbefehl gegen mutmaßlichen Drogendealer

Anzeige

Polizeistreife findet Päckchen

Die Staatsanwaltschaft Heidelberg hat einen Haftbefehl gegen einen 33 Jährigen Mann erlassen. Er steht unter dringendem Verdacht eine nicht geringe Menge Marihuana besessen zu haben.

Anzeige

Am Montag gegen 14 Uhr in Eppelheim, soll ein Fahrradfahrer ein Päckchen mit Drogen weggeworfen haben. Eine Polizeistreife hatte ihn dabei gesehen und den Verdächtigen kontrolliert. In dem weggeworfenen Päckchen befand sich 117 Gramm Marihuana. Der 33 Jährige hatte außerdem mehrere Tausend Euro bar bei sich. Die Polizei vermutet, dass der Mann Drogen besitzt und gewinnbringend verkauft. Das Geld wurde von der Polizei beschlagnahmt. Den gambischen Mann hat die Polizei festgenommen und am Dienstagmittag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Aufgrund von bestehender Fluchtgefahr wegen des dringenden Verdachts auf unerlaubten Handels mit Marihuana, hat die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl erlassen. Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Anzeige