Rhein-Neckar

Stuttgart: 9000 Postsendungen nicht zugestellt

Anzeige

Briefträger hat die Post behalten, statt sie auszuliefern

Zwischen Januar 2018 und April 2020 wurden insgesamt 9000 Postsendungen aus dem Neckar-Odenwald nicht zugestellt. Der dafür verantwortliche Briefträger hat jetzt mit Konsequenzen zu rechnen.

Anzeige

Ein Stuttgarter Briefträger hat insgesamt 9000 Postsendungen nicht zugestellt. Stattdessen hat er sie selbst verwahrt. Brief- und Werbepost, sowie Zeitungen hat der Postzusteller in seinem Fahrzeug und in seiner Wohnung gelagert. Außerdem hat man im April 2020 50 Sendungen in seinem Rucksack gefunden. Grund dafür war, dass er sich Arbeit ersparen wollte. Der Ex-Briefträger wurde entlassen und muss eine Geldstrafe von 1800 Euro bezahlen.
Die ungeöffneten Sendungen wurden schließlich alle an ihre rechtmäßigen Empfänger gesendet.

Anzeige