Rhein-Neckar

Hockenheim: Illegaler Bar-Betrieb

Anzeige

Shisha-Bar wird der Betrieb untersagt

Am Samstagabend wurde eine Shisha-Bar in der Hockenheimer Innenstadt kontrolliert. Wegen einiger Regelverstöße, muss der Barbetreiber jetzt mit den Konsequenzen rechnen.

Anzeige

Die Polizei Hockenheim hat eine Shisha Bar in Hockenheim kontrolliert. Die Beamten haben schon die Vorkenntnis erlangt, dass die Bar in Betrieb sei. Auch wenn es von außen gar nicht so ausgesehen hat. Die Türen des Haupteingangs waren abgeschlossen und die Fensterscheiben blickdicht abgeklebt. Am Abend gegen 21 Uhr, hat es vor dem Lokal schon stark nach Shisha-Rauch gerochen.

Nachdem die Beamten über den Seiteneingang in die Bar gekommen sind, haben sie neben dem Wirt noch sechs weitere Gäste feststellen können. In der Bar wurde nicht nur Shisha geraucht und getrunken, sondern auch Spieleautomaten betrieben. Der weitere Betrieb wurde natürlich verboten.

Mit dem geheimen Betrieb der Bar, wurde nicht nur gegen das Infektionsschutzgesetz, sondern auch gegen die Corona-Verordnung verstoßen. Der Inhaber steht des Weiteren wegen Steuerhinterziehung unter Verdacht. Die Ermittlungen gegen ihn sind eingeleitet.

 

Anzeige