Rhein-Neckar

Tigernachwuchs im Heidelberger Zoo

Anzeige

Gute Nachrichten für den Artenschutz: Sumatra-Tigerin Karis hat in der Nacht zum 28. Februar drei Junge bekommen. Die indonesische Tigerart ist vom Aussterben bedroht.

Anzeige

Die Kleinen sind wohlauf und werden gut von ihrer jungen Mutter umsorgt. Vater Tebo ist an der Aufzucht der Jungen nicht beteiligt. Für Zoodirektor Dr. Klaus Wünnemann ist der Nachwuchs ein großer Erfolg:

Ich freue mich für das ganze Zoo-Team, das unglaublich hart für diesen Zuchterfolg gearbeitet hat. Ein harmonisches Zuchtpaar zu formen, ist bei Tigern nicht immer leicht und sowohl die Tierpfleger als auch die Kuratorin haben sich voll für dieses Ziel eingesetzt. Und ich freue mich für die vielen Zoobesucher, die auf diesen Moment schon über 10 Jahre gewartet haben.

Bis die die kleinen Pelzknäuel zu Gesicht bekommen, wird es allerdings noch ein wenig dauern. Noch sind die Jungtiere zu klein, um auf der Außenanlage herumzutoben. Die Tierpfleger stören die junge Mutter und ihren Nachwuchs derzeit so wenig wie möglich und beobachten die kleine Familie über Kameras. Erste Aufnahmen sind online zu sehen unter http://www.zoo-heidelberg.de/deinzoo.
 

Anzeige