Magazin

Achtung vor „Smishing“: Gefälschte Paketankündigungen

Anzeige

Klicke niemals auf den Link von unbekannten Quellen!

Nachdem ein Mann aus Heidelberg-Handschuhsheim am Wochenende merkwürdige SMS bekam, verständigte er die Polizei.

Anzeige

Einem Betrugsversuch ist ein 45-Jähriger nur knapp entkommen. Am Montag erstatte der Mann Anzeige beim Polizeirevier Heidelberg-Nord, nachdem er am Wochenende einige merkwürdige SMS erhalten hatte. In der ersten SMS befand sich ein Link zur Paketnachverfolgung. Da der Mann tatsächlich ein Paket erwartete, zögerte er nicht lange und klickte auf den Link. Dabei landete er auf einer ihm unseriös erscheinenden Internetseite. Dort wurde er aufgefordert Berechtigungen auf seinem Smartphone zu erlauben. Dies lehnte er glücklicherweise ab. Nachdem er die Seite daraufhin schloss, bekam er weitere SMS von unterschiedlichen Nummern mit demselben Inhalt. Außer den Ärger über solch eine Masche ist dem Mann kein Schaden entstanden.

Die Polizei warnt vor solchen betrügerischen SMS

Bei dem Phänomen „Smishing“ (Kombination aus SMS und Phishing) versenden Kriminelle eine SMS mit einem Link. Wenn dieser vom Empfänger geöffnet wird, installiert sich eine Schadsoftware auf dem Mobiltelefon. Dabei besteht die Gefahr, dass Betrüger an sensible persönliche Daten, wie zum Beispiel Passwörter oder PINs gelangen. Klicke also niemals auf Links von unbekannten Quellen. Falls du dennoch mal einen verdächtigen Link öffnen, schalte dein Handy aus und wende dich umgehend an die Polizei.

 

Anzeige