Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Rhein-Neckar

Heidelberg: Großer Zuspruch bei Impfaktion

Anzeige

Rund 700 Dosen des Corona-Impfstoffs Astra Zeneca wurden in Handschuhsheim ohne Terminbuchung verabreicht

Kein Termin im Impfzentrum, lange Wartelisten bei den Hausärzten- Wer sich gegen Corona impfen lassen möchte, der muss oft Geduld aufbringen. Deshalb haben Impfaktionen ohne Terminbuchung momentan auch einen hohen Zulauf, so auch heute im Heidelberger Stadtteil Handschuhsheim. Dort gab es den Pieks mit Astra Zenica für alle Personen über 18 Jahre.

Anzeige

Mit ausgefüllten Aufklärungsbogen, Anamnesebogen, Impfpass und Personalausweis standen heute hunderte Menschen aus Heidelberg und der näheren Umgebung in der Dossenheimer Landstraße. Der Grund: Im Modehaus Nebel und dem benachbarten Restaurant "zum Handschuh" gab es eine Coronaimpfung mit Astra Zenica ohne aufwändige Terminsuche. Da die Priorisierung für diesen Impfstoff mittlerweile aufgehoben wurde, durften alle Personen über 18 Jahre spontan für eine Injektion vorbeikommen.

Rund 700 Impfdosen standen für diese Aktion zur Verfügung, die Durchführung fand in Zusammenarbeit mit der ortsansässigen Hausarztpraxis Blittersdorf statt.

Schon einige Stunden vor dem geplanten Impfstart um 11 Uhr bildeten sich lange Warteschlangen, so dass man sich entschied, bereits früher zu starten. Trotz zwischenzeitlicher Regenschauer und teilweise Wartezeiten von über drei Stunden blieben alle gelassen und geduldig: "Wenn ich so einen kleinen Beitrag dazu leisten kann, andere Menschen zu schützen, dann kann man auch einmal dreieinhalb Stunden im Regen stehen", sagte uns einer der 1000 Impfwilligen an diesem Tag und fügte hinzu: "Ich habe schon lange versucht, einen Termin zu bekommen, doch bei den Impfzentren gab es keine Chance und die Warteliste bei meinem Hausarzt ist lang. Deshalb wollte ich nun diese Gelegenheit nutzen." 

Geplante Termine für die Zweitimpfung sind der 10. und 17. Juli- dies hängt jedoch von der Verfügbarkeit des Impfstoffs ab.

Anzeige