Rhein-Neckar

Die Stadt Speyer sucht nach Wahlhelfern

Anzeige

Die Stadt Speyer ist auf der Suche nach Wahlhelfern für die Bundestagswahl am 26. September 2021. Der Vorteil: Als Wahlhelfer genießen Sie auch den Anspruch auf die Corona-Schutzimpfung mit erhöhter Priorität der Gruppe 3.

Anzeige

Gesucht werden engagierte und zuverlässige Bürger, die bereit sind, ehrenamtlich in den Wahlvorständen mitzuwirken. Aufgabe der Wahlhelfer ist es, die Wahlhandlung entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen durchzuführen und nach Schließung des Wahllokales das Wahlergebnis zu ermitteln. Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler ruft zur Mithilfe auf:

Die Organisation einer Wahl stellt uns als Stadtverwaltung immer vor große Herausforderungen und wäre ohne die Unterstützung der vielen ehrenamtlichen Kräfte nicht zu stemmen. Leider verschärft die Corona-Pandemie die Situation zusätzlich, da wir auf viele Stammkräfte aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe verzichten müssen. Wir sind daher auf Ihre Mithilfe angewiesen. Melden Sie sich freiwillig für diese wichtige und spannende Aufgabe und helfen Sie uns bei der Durchführung der Bundestagwahl 2021.

Weitere Vorteile für Wahlhelfer in Speyer: Die Möglichkeit zur früheren Impfung sowie ein Erfrischungsgeld von 50 Euro. Sollten Sie sich als Wahlhelfer eintragen lassen, können Sie sich bereits jetzt für einen Impftermin registrieren. In Vorbereitung zur Impfterminvergabe ist zu beachten, dass das amtliche Schreiben der Stadt Speyer zur Berufung als Wahlhelfer als Nachweis des Impfanspruchs (Gruppe 3 – Wahlhelfer) dient. Die Berufung verpflichtet dabei zur Wahrnehmung des Ehrenamtes als Wahlhelfer am Wahltag. Dass alle Wahlhelfer bis zum Wahltag auch eine möglicherweise notwendige Zweitimpfung erhalten, ist jedoch noch nicht sicher.
 

Anzeige