Rhein-Neckar

Erneut Bombenfund in Ludwigshafen

Anzeige

Erst am Dienstag wurde eine Bombe in Ludwigshafen in Höhe des Heinrich Pesch Hauses gefunden, diesmal befindet sich die Bombe auf dem Gelände der BASF.

Anzeige

Am Donnerstag wurde auf dem Gelände der BASF in Ludwigshafen eine 250 Kilogramm schwere britische Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg inklusive Zünder gefunden. Diese befindet sich im Werksteil Nord und wurde bei Kampfmittelräumarbeiten entdeckt. Die Bombe ist gesichert. Eine Gefahr für Mitarbeiter und Bevölkerung besteht nicht, versichert der Chemiekonzern. Zusammen mit dem Kampfmittelräumdienst des Landes Rheinland-Pfalz hat BASF die notwendigen Maßnahmen für die Entschärfung der Bombe erarbeitet. Ende August soll die Bombe entschärft werden. Hierfür wird eine Schutzpyramide (Ramses) errichtet, deren 25 Meter Kantenlänge vor allem aus Sand besteht. Das Innere der Pyramide ist dann durch ein Zugangsrohr erreichbar.

 

Anzeige