Rhein-Neckar

Radfahrer schlägt zu und flüchtet

Anzeige

Sein Opfer fiel vom Rad und verletzte sich am Kopf. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Anzeige

Eine 17-jährige Radfahrerin war am Dienstagachtmittag in der Mannheimer Innenstadt unterwegs. Als sie gegen 15 Uhr die Straße von G2 nach G1 überqueren wollte, übersah sie einen anfahrenden Radfahrer. Der konnte gerade noch rechtzeitig abbremsen und so einen Unfall verhindern. Allerdings machte das den Mann wohl so wütend, dass er daraufhin an der Jugendlichen vorbeifuhr, seine Hand hob und der 17-Jährigen an den Kopf schlug. Die stürzte daraufhin zunächst gegen einen Pfosten und schlug dann mit dem Kopf auf den Asphalt. Zudem beleidigte der Radfahrer die Jugendliche und flüchtete anschließend.

Der flüchtige Radfahrer wird wie folgt beschrieben:
Männlich, 35-40 Jahre alt, ca. 1,80 m groß, schlank, braune kurze Haare, lichtes Haar mit Glatze am Hinterkopf, helle Augen, starke Falten, trug eine schwarze Sportjacke, lange Hose und Wanderschuhe und führte eine Umhängetasche mit.

Das Polizeirevier Mannheim-Innenstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter Tel.: 0621/12580 zu melden.

 

Anzeige