Rhein-Neckar

Das Dubbewäggelsche aus Oppau

Anzeige

Hier fährt ein ganz besonderes Auto

Das Dubbeglas ist in der Pfalz für jeden ein Begriff. Aber wie sieht’s mit dem Dubbewäggelsche aus?

Anzeige

Dieses kuriose Auto gehört Frank Meier aus Oppau. Es hat ganze 400 Dellen im Lack, somit passt der Look schon mal zum Namen. Doch die Geschichte dahinter ist im ersten Moment eigentlich nicht so schön.

Die Geschichte hinter dem Namen

Auf dem Weg in ihren Entspannungsurlaub sind Frank Meier und seine Frau in einen heftigen Hagelregen geraten. Das Ende vom Lied: Ein Auto mit 400 Dellen im Lack. Im ersten Moment sei es ziemlich frustrierend für Frank gewesen. Dem Namen „Dubbewäggelsche“ hat Frank seiner Tochter zu verdanken:

„Sie sagte zu mir „Papa, wir sind doch Pfälzer, du hast einfach jetzt ‘n Dubbewäggelsche“. Das hat mir ganz gut gefallen.

img_0989.jpg

 
Die Reaktionen der Leute

Auch wenn der Schaden ärgerlich ist, nehmen Frank und seine Familie es mit Humor. Und sie sind nicht die Einzigen, die darüber lachen können. Das Auto zieht nämlich viel Aufmerksamkeit auf sich, zumal auf der Heckscheibe „Moi Dubbewäggelsche“ dick und fett geschrieben steht. Frank selbst sagt dazu:
 

Es passiert im Moment so viel Schlechtes auf der Welt, da ist es vielleicht gar nicht schlecht, wenn die Leute auch mal etwas haben, worüber sie sich amüsieren können.

Dem kann man nur zustimmen.

Anzeige