Rhein-Neckar

Ludwigshafen: Brand in Chemiefirma

Anzeige

Entwarnung von Feuerwehr

In Ludwigshafen-Rheingönheim ist es am Mittwochabend zu einem Großbrand in einer Chemiefirma gekommen. Was genau brennt ist noch unklar.

Anzeige

+++UPDATE+++
Seit den frühen Morgenstunden ist das Feuer gelöscht, die Brandwache ist aktuell noch vor Ort und bewacht die abgebrannte Halle. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. AUch ist die Warnmeldung, dass Fenster und Türen geschlossen bleiben sollen, aufgehoben. Was den Brand verursacht hat, ist noch unklar.

Wegen Nachlöscharbeiten und einer möglichen Einsturzgefahr kann die Halle noch nicht betreten werden. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf mindestens eine Million Euro, so die Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Mitteilung. Die Brandursache wird frühstens Anfang kommender Woche feststehen.

+++Erstmeldung+++

Von den Behörden gibt es noch keine genauen Informationen. Man weiß deshalb auch nicht, ob jemand verletzt wurde. Ausgebrochen ist das Feuer vor etwa einer Stunde. Eine dicke Rauchwolke stand über dem Süden von Ludwigshafen, sichtbar bis nach Mannheim.

Im Chemiepark wird unter anderem Düngemittel hergestellt und man weiß nicht, ob dabei auch giftige Stoffe freigesetzt wurden. Deshalb bitte in Ludwigshafen und in Mannheim Fenster und Türen geschlossen halten.

 

Anzeige