Rhein-Neckar

Pöbelnder Reisender attackiert DB-Angestellte

Anzeige

Ein 33-jähriger Mann soll am Mannheimer Hauptbahnhof Reisende angepöbelt haben. Als er von zwei Angestellten der Deutschen Bahn auf sein Verhalten angesprochen wird, greift er an.

Anzeige

Am Donnerstagabend, den 25.11. war ein 33-jähriger Mann aus Gambia anderen Reisenden am Mannheimer Hauptbahnhof durch sein aggressives Verhalten aufgefallen. Er soll Leute auf dem Bahnsteig angeschriehen und angepöbelt haben. Zudem spuckte er wohl mehrfach um sich auf den Boden. Als zwei Angestellte der Deutschen Bahn versuchten, den Mann auf sein Verhalten anzusprechen, soll er sie völlig unvermittelt attackiert haben. Die DB-Mitarbeiter wurden durch gezielte Faustschläge gegen den Kopf leicht verletzt. Erst mittels körperlicher Gewalt war es möglich, den Angreifer zu Boden zu bringen.

Der Verdächtige wurde anschließend von der Polizei festgenommen. Bei der Durchsuchung des 33-jährigen wurden zudem Betäubungsmittel gefunden.

Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Körperverletzung. Was den Verdächtigen zu seinem Handeln bewog und aus welchem Grund er die Betäubungsmittel bei sich führte, ist bislang unklar.
 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de