Rhein-Neckar

Wasserfilter auf Herdplatte abgestellt

Anzeige

Erst durch das Klingeln der Feuerwehr wurde der Mann wach. Da war seine Wohnung schon verraucht.

Anzeige

Die Feuerwehr wurde am Samstagmorgen gegen 07:05 Uhr zu einem Wohnungsbrand in der Karlsruher Straße in Heidelberg gerufen. Der Notruf stellte sich glücklicherweise nur als Rauchentwicklung durch einen verschmorten Wasserfilter dar. Ein Bewohner des Mehrparteienhauses hatte den Wasserfilter wohl unachtsam auf einer heißen Herdplatte in seiner Wohnung abgestellt und war dann ins Bett gegangen. Die Feuerwehr klingelte an der Tür des 24-Jährigen, doch das hörte der Mann in seinem Tiefschlaf nicht. Kurz darauf wurde er unsanft von den Rettungskräften geweckt, die deshalb seine Wohnungstür aufbrechen musste. Der 24-Jährige wurde mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Heidelberger Krankenhaus eingeliefert. Es entstand kein nennenswerter Sachschaden.

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de