Rhein-Neckar

Frauennachttaxi Mannheim: Das ändert sich ab dem 17.1.

Anzeige

Nutzung wird auf 12 Fahrten im Kalenderjahr eingeschränkt/ Nutzerinnen müssen sich vorab online registrieren

Seit 2019 gibt es in Mannheim das Frauennachttaxi (FNT). Im vergangenen Sommer hat der Gemeinderat einige Änderungen in den Nutzungsbedingungen beschlossen. Diese treten ab Montag, den 17. Januar in Kraft.

Anzeige

Das Mannheimer Frauennachttaxi ist ein Angebot für alle Einwohnerinnen und Gäste der Stadt ab 14 Jahren und ist täglich zwischen 22 und 6 Uhr für Fahrten mit dem Startpunkt in Mannheim verfügbar. Nun treten zwei wichtige Änderungen bei der Nutzung in Kraft: Künftig kann das Mannheimer Frauennachttaxi von jeder Nutzerin für maximal 12 Fahrten im Kalenderjahr in Anspruch genommen werden. Zudem muss man sich vorab beim Bürgerportal der Stadt registrieren.
 

Wie funktioniert die Registrierung?

Bei der Registrierung im Online-Portal müssen die Nutzerinnen ihren Namen, ihre Anschrift, das Geburtsdatum sowie eine Mail-Adresse in ein Formular eintragen. Für Anmeldungen aus Mannheim erfolgt ein Abgleich der eingegebenen Daten mit dem Einwohnermeldeamt zwecks sicherer Identifikation. Nutzerinnen, die nicht in Mannheim wohnen, müssen bei der Registrierung zusätzlich eine Kopie ihres Personalausweises hochladen. 

Im nächsten Schritt erhalten die Nutzerinnen eine Bestätigung der Registrierung per Mail, gleichzeitig wird die Mailadresse an die Software der Taxizentrale Mannheim weitergeleitet. Hier wird umgehend ein Konto über 12 Fahrten angelegt, die jeder Nutzerin maximal zur Verfügung stehen.

Sobald das Konto angelegt ist, wird eine Aktivierungs-Mail an die Nutzerin versandt mit einem Link zur mobilen Webseite des Frauennachttaxis. Dort muss ein individuelles Passwort ausgewählt werden. Sobald dieses neue Passwort vergeben ist, wird der Nutzerin die erfolgreiche Registrierung bestätigt.

Zu Beginn einer Fahrt mit dem Frauennachttaxi meldet man sich dann bei der mobilen Webseite mit E-Mailadresse und Passwort an. Es wird eine Nummer angezeigt, die der Taxifahrer eingibt und überprüft. Ist die Berechtigung überprüft, kann es los gehen.

Sobald das Kontingent der 12 Fahrten verbraucht ist, wird die Nutzerin benachrichtigt. 

Zudem macht die Stadtverwaltung noch einmal darauf aufmerksam, dass bei der Bestellung ausdrücklich ein Frauennachttaxi angefordert werden muss, da sich nicht alle Taxifahrer an diesem Projekt beteiligen.

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de