Rhein-Neckar

Mannheim: Wettbüro überfallen

Anzeige

Am Dienstagabend wurde ein Wettbüro im Stadtteil Herzogenried überfallen. Die Täter konnten flüchten.

Anzeige

Drei bislang unbekannte, maskierte Täter haben am Dienstag, um kurz vor 21:30 Uhr, das Wettbüro im Roteichenring betreten. Dabei sprühten sie den drei anwesenden Personen einen Reizstoff ins Gesicht. Einer der Täter drohte sogar mit einer silbernen Pistole. Sie versuchten an das Bargeld in der Kasse zu kommen, was ihnen aber nicht gelang. Daraufhin rannten sie aus dem Wettbüro zu ihrem Komplizen, der in einem schwarzen BMW mit MA-Kennzeichen mit laufendem Motor wartete. Anschließend flüchtete das Quartett in Richtung Herzogenriedstraße. Die sofort eingeleitete Großfahndung verlief bisher ohne Ergebnis. Die Personen im Wettbüro wurden leicht verletzt und vor Ort vom Team eines Rettungswagens medizinisch versorgt.

Über den Komplizen, der im Fluchtfahrzeug wartete, liegt noch keine Beschreibung vor. Die drei anderen Täter wurden wie folgt beschrieben:
1. Täter: Blaue Handschuhe, schwarze Jacke, schwarze Hose der Marke Adidas mit einem weißen Streifen an der Seite, schwarze Schuhe, silberglänzender Revolver, Kapuze.
2. Täter: Dunkelgraue Hose mit Taschen im Kniebereich, schwarze Schuhe, Kapuze, dunkle Handschuhe, evtl. eine Cap unter der Kapuze.
3. Täter: Dunkelblaue Jacke, schwarze Schuhe, graue Kapuze, rötliche Plastiktüte, schwarze Hose mit weißen Streifen seitlich, dunkle Handschuhe.

Das Raubdezernat des Kriminalkommissariats Mannheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen und sucht nun nach Zeugen. Diese melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter Tel.: 0621/174-4444 oder bei jeder andere Polizeidienststelle.

 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de