Rhein-Neckar

Tödlicher Unfall auf der A6

Anzeige

Am Sonntag gegen 3 Uhr wurde eine Person bei einem Unfall auf der A6 zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und dem Autobahndreieck Hockenheim tödlich verletzt wurde.

Anzeige

Ein 19-jährige BMW-Fahrer war mit seinen drei Mitfahrern mit hoher Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Mannheim unterwegs. Als es plötzlich zu einem Reifenschaden kam, geriet das Auto ins Schleudern, kollidierte mit einem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzug und kam dann von der Fahrbahn ab. Daraufhin überschlug sich der BMW mehrfach und kam letztendlich auf dem Grünstreifen zum Stehen. Der 20-jährige Beifahrer erlitt dabei so schwere Kopfverletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der Fahrer und die beiden weiteren 19- und 20-jährigen Mitfahrer wurden schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden beträgt mindestens 40.000 Euro. Die A6 war im Unfallbereich für etwa 5 Stunden voll gesperrt

 

Fotos: PR-Video
 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de