Rhein-Neckar

Mannheim: Freier Eintritt in Freibäder für alle unter 18 Jahren

Anzeige

Für die anstehenden Sommerferien und die zusätzlichen Rekord-Temperaturen hat die Stadt Mannheim jetzt freien Eintritt angekündigt. Alle Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren können in der schulfreien Zeit kostenlos schwimmen gehen.

Anzeige

Grund zur Freude für Schülerinnen und Schüler aus Mannheim. Wie auch im letzten Jahr kündigte die Stadt an, dass Jugendliche unter 18 Jahren während der Sommerferien freien Zutritt in die vier Mannheimer Freibäder Herzogenriedbad, Parkschwimmbad Rheinau, Freibad Sandhofen und Carl-Benz-Bad in der Gartenstadt haben. Zusätzlich beteiligt sich das Gartenhallenbad Neckarau vom 22. August bis 10. September an der Aktion.

Ein Ausweis reicht für freien Eintritt

Eine Voranmeldung online oder ein Ticketkauf vor Ort ist für den Eintritt somit nicht nötig. Die Jugendlichen müssen nur einen Altersnachweis, zum Beispiel einen (Schüler-)Ausweis oder ein anderes amtliches Ausweisdokument vorlegen.

Sportbürgermeister Ralf Eisenhauer von der SPD erklärte, dass der Fachbereich Sport und Freizeit durch die Verfügung einen Antrag aus dem Gemeinderat umsetze. Das Konzept sei eingebunden in verschiedene Bausteine der Bewegungsförderung im Rahmen der „Offensive Kindheit aktiv“. Eisenhauer weiter:

„Mit dem Angebot wollen wir Kinder und Jugendliche in Bewegung bringen und ihnen Spaß daran vermitteln. Der freie Schwimmbadeintritt ermöglicht eine aktive Freizeitgestaltung für alle Kinder und Jugendlichen in Mannheim – unabhängig ihrer sozialen Herkunft“.

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de