Südbaden & Schwarzwald

Weil am Rhein leidet wieder unter einer Krähenplage

Anzeige

Anwohner sind genervt von Gekrächze und Kot auf den Autos

In Weil am Rhein gibt es wieder eine Krähenplage.

Anzeige

Die Vögel haben sich an einigen Stellen in der Stadt in den Bäumen niedergelassen und bringen die Anwohner mit dem lauten Gekrächze früh morgens und dem Kot auf ihren Autos zur Verzweiflung. Das teilte die Stadt mit. Vergrämungsmaßnahmen seien immer nur von kurzer Dauer.

In den letzten Jahren hatte die Stadt mit einer Sondergenehmigung die Bäume zurückgeschnitten und Nester entfernt, doch der Erfolg hielt sich in Grenzen. Auch merken die Vögel schnell, dass ihnen durch Vogelscheuchen, Uhu-Attrappen oder Flatterbändern keine Gefahr droht. Auch Lörrach und Bad Krozingen haben immer wieder mit Krähenplagen zu kämpfen.

Anzeige