Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Südbaden & Schwarzwald

Erneuter schwerer Missbrauchsfall in Staufen

Anzeige

Ehemaliger Pfadfinder sitzt in U-Haft

Staufen ist wieder im Focus von sexuellem Missbrauch: Ein ehemaliger Pfadfinderbetreuer soll über mehrere Jahre Kinder schwer sexuell missbraucht haben.

Anzeige

Der Mann befindet sich in U-Haft. Der Evangelische Oberkirchenrat Karlsruhe hat bestätigt, dass es sich um einen früheren Mitarbeiter der evangelischen Kirchengemeinde Staufen handelt. Er stehe aber seit mehreren Jahren nicht mehr in einem kirchlichen Arbeitsverhältnis. Eltern könnten sich an die Beratungsstelle "Wendepunkt" in Freiburg oder an das Vertrauenstelefon der badischen Landeskirche wenden (0800/5891629).

Da die Ermittlungen noch laufen, teilte die Polizei keine Einzelheiten mit. Die Fälle würden teilweise schon mehrere Jahre zurückliegen, hieß es. Ein Zusammenhang mit dem schweren Missbrauchsfall von Staufen, der im letzten Jahr vor Gericht verhandelt wurde, gebe es nicht.

Ein heute zehnjähriger Junge war von seiner Mutter und ihrem Freund an Pädophile über das Darknet angeboten worden. Die beiden hatten das Kind auch selbst schwer sexuell missbraucht. Die Mutter war zu 12 einhalb Jahren Haft verurteil worden, der Lebensgefährte bekam 12 Jahre mit Sicherungsverwahrung. Insgesamt wurden 8 Täter verurteilt.

Anzeige