Südbaden & Schwarzwald

Corona-Virus in Freiburg: Uniklinik sieht sich gut für den Ernstfall gerüstet.

Anzeige

Kliniken seien personell und organisatorisch gerüstet für Corona-Fälle

In Freiburg gibt es derzeit noch keine bestätigten Fälle des Corona-Virus.

Anzeige

In der Uniklinik und den übrigen medizinischen Einrichtungen und Krankenhäusern steht ausgebildetes Personal zur Verfügung, die Kliniken sind personell und organisatorisch gerüstet, teilte die Stadt mit.

Dies gelte auch für die Stadtverwaltung. Anfang Februar habe das Amt für Brand- und Katastrophenschutz den bislang gültigen Allgemeinen Pandemieplan der Stadt Freiburg überarbeitet und angepasst.

Eine speziell eingerichtete Koordinierungsstelle mit Experten aus Ortspolizeibehörde, Unterer Katastrophenschutzbehörde und Gesundheitsamt sei bestens vorbereitet.

Schutzmaßnahmen, um die Ausbreitung zu verhindern:

  • Händeschütteln vermeiden
  • Anhusten und Anniesen vermeiden
  • Berührung von Augen, Nase oder Mund vermeiden
  • zum Naseputzen nur Einmal-Taschentücher verwenden und sie sicher im Mülleimer entsorgen
  • Räume häufig und intensiv lüften
  • Hände gründlich waschen, vor der Nahrungsaufnahme, nach Berührungskontakten und nach WC-Benutzung
  • Hände desinfizieren nach Berührungskontakt mit Grippekranken

Aktuelle Informationen und Hinweise zu Verhaltensregeln auch auf: www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Fotos: Shutterstock
 

 

Anzeige