Südbaden & Schwarzwald

Museen, Bäder und Theater in Freiburg dicht

Anzeige

Veranstaltungen über 50 Personen verboten

Mit einschneidenden Maßnahmen will die Stadt Freiburg die Ausbreitung des Corona-Virus eindämmen.

Anzeige

Ab morgen sind alle Veranstaltungen mit mehr als 50 Besuchern verboten. Außerdem sind ab morgen die städtischen Museen und Bäder sowie das Städtische Theater dicht. Kinos und Gastronomie dürfen weiter offen bleiben, es dürfen aber nicht mehr wie 50 Personen drin sein.

Die Stadtbibliothek bleibt geöffnet und auch der Tier-Natur-Erlebnispark Mundenhof wird nicht geschlossen. Weil sie einen Riesenansturm befürchtet, appelliert die Stadt aber an die Bürger das Tiergehege am Wochenende nicht zu besuchen.  

Als Grund für die verschärften Maßnahmen gab die Stadt die starke Zunahme der Infektionszahlen im Elsass an. Man wolle alles tun, um kein Risikogebiet zu werden.

Die Maßnahmen gelten vorerst bis 20. April.

Anzeige