Südbaden & Schwarzwald

In Lörrach startet jetzt die "i-Balls"- Crowdfunding-Aktion

Anzeige

Die Leuchtkugeln sollen symbolisch als Geschenk gekauft werden

Seit gestern ist der Abendhimmel in der Lörracher Fußgängerzone wieder in vorweihnachtliches Licht getaucht.

Anzeige

Die „i-Balls“, die an Schneebälle oder leuchtende Christbaumkugeln erinnern, setzen ab diesem Jahr ganz neue Lichtakzente. Wer Freude an der neue Weihnachtsbeleuchtung hat, kann jetzt im Rahmen einer Crowdfunding-Aktion die "i-Balls" mitfinanzieren.

„Mit der neuen Weihnachtsbeleuchtung wollen wir ein positives Signal in unserer Stadt setzen“, erklärt Oberbürgermeister Jörg Lutz. „Die i-Balls wollen Mut machen, in diesen für uns alle schwierigen Zeiten das Licht am Ende des Tunnels nicht aus den Augen zu verlieren.“

Für Lörrach wurde ein neues Lichtkonzept erstellt, das vor allem die Eingangsbereiche der Innenstadt betont. Die Weihnachtsbeleuchtung leuchtet bis einschließlich 6. Januar 2021 jeweils von 16.00-23.00 Uhr.

Die Weihnachtsbeleuchtung sei ein gutes Beispiel für die solidarische Verbundenheit und Verantwortung in der Einkaufsstadt, teilte die Verwaltung mit. Viele Händler und Dienstleister hätten sich trotz Corona-Krise und Umsatzeinbußen im Rahmen ihrer Möglichkeiten an den Kosten der Montage und Demontage .Es gebe auch private Unterstützer.

Wer Freude an den leuchtenden Kugeln in der Lerchenstadt hat, kann jetzt im Rahmen einer Crowdfunding-Aktion der Wirtschaftsförderung die "i-Balls" mitfinanzieren.

Die Idee ist, dass Bürgerinnen und Bürger sowie sonstige Liebhaber einer stimmungsvollen Weihnachtsbeleuchtung symbolisch einen „i-Ball“ erwerben z. B. als Geschenk zu Nikolaus, Weihnachten oder für sich selbst.

Als Dankeschön erhält jeder Unterstützer eine schöne Doppelkarte mit einem Motiv der Lörracher Weihnachtsbeleuchtung, die gerne weiterverschenkt werden darf.

Weitere Informationen gibt es unter https://www.loerrach.de/Crowdfunding-Aktion-Weihnachtsbeleuchtung

Bild: Kristoff Meller, Bildrechte: WFL

Anzeige