Südbaden & Schwarzwald

Kenzingen: Kreisimpfzentrum im ehemaligen Aldi startklar

Anzeige

Ab morgen kann man sich anmelden

Mehr und schneller impfen! Das ist die Devise im Kampf gegen die Pandemie. Jetzt sind auch die Kreisimpfzentren der Landkreise startklar. Ab morgen gibts auch hierfür Termine.

Anzeige

Seit dem 28.Dezember wird in den in den zentralen Impfstellen in Baden-Württemberg (ZIZ) geeimpft. Ab Freitag starten zusätzlich noch in jedem Kreisimpfzentrum (KIZ) Impfungen. Für den Landkreis Emmendingen wurde dafür der ehemalige Aldi in Kenzingen umgebaut und hergerichtet.

Die Halle in der Industriestraße ist ca 1.200 Quadratmeter groß, hat eine gute Verkehrsanbindung, ausreichend Parkplätze, ist ebenerdig und somit barrierefrei erreichbar. Personal und Equipment sind einsatzbereit. Weil aber vorraussichtlich jedes Kreisimpfzentrum alle 14 Tage nur mit 975 Impfdosen versorgt werden kann, wird zunächst wochentags nur innerhalb einer Schicht zwischen 8 und 12 Uhr geimpft. Damit das reibungslos klappt, stehen pro Schicht 30 Mitarbeitende zur Verfügung, darunter Ärtzte, Rentner und viele freiwillige Helfer.

Sobald das Land Baden-Württemberg mehr Impfstoff liefert, können auch mehr Schichten und damit mehr Termine angeboten werden, da ist das Kreisimpfzentrum flexibel. Bei maximaler Belegung, können bis zu 700 Personen täglich in drei Schichten geimpft werden.

Hinzu kommt ein sogenannter "mobiler" Impfdienst, der Pflegeeinrichtungen anfährt und zusätzlich 150 Personen täglich impfen kann.

Ab morgen können Termine vereinbart werden. Zunächst nur Senioren, die älter als 80 Jahre alt sind, pflegebedürftige Bürger und Personen, die in medizinischen Einrichtungen arbeiten. 

Eine Impfung geht grundsätzlich nur mit einem vorher gebuchten Termin, dafür kann man sich auf der bundeseinheitlichen Hotline 116 117 ab morgen auch für Kenzingen anmelden. Oder über die Anmeldeplattform www.impfterminservice.de

Anders als in den großen zentralen Impfzentren in Offenburg und Freiburg, wird in Kenzingen das Aufklärungsgespräch und die Impfung in einer Kabine und in einem Schritt durchgeführt. Die Mitarbeiter versprechen sich dadurch ein zügigeres Impfen. Trotzdem sollte jeder Impfling ca 45 Minuten Zeit einplanen.   
 

Anzeige